Logo Löwenkids

Logo Löwenkids

August 2017: Abschluss der ersten Phase

Wir haben jetzt die aktive Verteilung der Studienflyer und die Vorstellung der Studie in Kliniken abgeschlossen – wir sammeln noch weiterhin Anmeldungen für alle Kinder, die bis Ende Januar 2018 geboren werden. Insgesamt konnten wir bisher 686 Kinder mit ihren Familien für die Teilnahme gewinnen. Wir freuen uns über weitere Anmeldungen. 

Juni 2017: Die LöwenKIDS ziehen um

Liebe LöwenKIDS-Familien, die LöwenKIDS-Studie zieht um –  ab 1. Juni 2017 werden Sie von unserem Team der Martin-Luther-Universität Halle betreut. Im Studienablauf wird sich nichts für Sie ändern! Sie erhalten wie bisher alle Studienmaterialien direkt nach Hause geschickt. Das Hallenser Team freut sich unter den folgenden Kontaktdaten auf Ihre Fragen und Anregungen:  

Tel.:  +49 (0)345 / 557-5757

E-Mail: loewenkids@uk-halle.de 

Das LöwenKIDS-Team aus Braunschweig bedankt sich herzlich für die tolle gemeinsame Studienzeit und wünscht Ihnen weiterhin alles Gute.  

Teilnehmende für die Studie werden auch weiterhin noch gesucht! 

Januar 2017: aktueller Studienstand

Mit Stand vom Januar haben wir inzwischen 558 aktive LöwenKIDS in unserer Studie und suchen auch noch weiterhin Teilnehmende.

Das Sommerfest 2016: Die LöwenKIDS sind los!

Beim Sommerfest der Langzeit-Gesundheitsstudie „LöwenKIDS“ kamen über 70 Kleinkinder und ihre Eltern am HZI zusammen.

Bunte Luftballons und Spieleaktionen warteten beim LöwenKIDS-Sommerfest auf die Studienteilnehmer. Über 70 Babys, Kleinkinder und junge Eltern kamen auf dem HZI-Campus zusammen, um sich über ihre Erfahrungen mit der Studie auszutauschen und eine Zwischenbilanz zu ziehen. Die im Februar 2015 ins Leben gerufene Langzeitstudie untersucht das Immunsystem bei Neugeborenen und Kleinkindern. Die Studie soll herausfinden, welchen Einfluss Infektionen, wie Erkältungen oder Magen-Darm-Erkrankungen, und Impfungen in den ersten Lebensjahren auf die Entwicklung des Immunsystems haben. Inzwischen sind über 400 LöwenKIDS dabei.

 

Welche Erfahrungen machen die Eltern während der Studie? Was begeistert sie am Thema Infektionsforschung? „Ich finde es einfach spannend herauszufinden, welche Infektionen genau bei meinen Kindern auftreten“, erzählt Janna Aytemir, deren drei Monate alter Sohn Tharik bereits seit seiner Geburt bei der Studie dabei ist. „Dadurch, dass seine Schwester schon in den Kindergarten geht, kommen ja öfter mal Keime mit nach Hause.“

Isabell Bader, die mit ihrer 17 Monate alten Tochter Marlya kam, fügt hinzu: „Es ist wichtig, dass man viele Teilnehmer hat, von denen sich Ergebnisse ableiten lassen.“ Wenn sie die Chance bekäme, erneut an einer ähnlichen Studie teilzunehmen, würde sie auch nicht lange zögern. „Wenn der Aufwand erheblich höher wäre, oder ich mit meiner Tochter jede Woche zum Arzt müsste, dann würde ich vermutlich nicht mitmachen. So bewegt sich alles im Rahmen“, sagt sie.

Wie die Studie den Alltag der Eltern verändert

Regelmäßig senden die Eltern Proben, etwa Nasenabstriche oder Stuhlproben an die Wissenschaftler, und führen zudem täglich ein Symptomtagebuch, um alle Auffälligkeiten und Krankheitsanzeichen zu vermerken. Bei einigen Kindern werden außerdem Blutproben entnommen. Ob die regelmäßigen Tests den normalen Alltag der Löwenkids oder ihrer Eltern beeinflussen? „Nein, gar nicht“, sagt die Mutter von Jonas, elf Monate alt. „Er hatte bisher nur einmal einen kleinen Schnupfen. Deshalb mussten wir immer nur ein Kreuz im Symptomtagebuch machen. Aber auch die Routineproben waren nicht störend.“ Jonas hätte außerdem auch kein Problem damit, dass seine Eltern etwa Nasenabstriche an ihm vornehmen. „Damit hat er kein Problem. Zähneputzen findet er viel schlimmer“, sagt sein Vater schmunzelnd.

Eine Handy-App unterstützt die Eltern während des Projekts zusätzlich, indem sie täglich eine Erinnerung sendet. „Es kann ja immer mal sein, dass man vergisst etwas einzutragen, aber die App gibt einem immer eine Nachricht, wenn etwas fehlt. Man kann dann auch nachträglich noch etwas hinzufügen“, erklärt uns André Karch, dessen Sohn Jasper mit gerademal dreieinhalb Wochen einer der jüngsten Teilnehmer ist.

Noch ein langer Weg

Ziel der Studie ist es, die Kinder bis zur Einschulung zu begleiten, einige auch darüber hinaus. Für die meisten Studienteilnehmer ist dies noch ein langer Weg. Hanna Singer, die mit ihrem Sohn Jan, sechs Monate, bereits seit ihrer Schwangerschaft an der Studie teilnimmt, hofft, dass bis dahin keine Schwierigkeiten, wie ein Umzug in eine fernere Stadt dazwischen kommen. „Wenn wir in den Urlaub fahren, überlege ich mir vorher, ob wir auch ein Proben-Set mitnehmen sollten, falls Jan zwischendurch krank wird“, erzählt sie. Nichtsdestotrotz würde sie jederzeit wieder an einer Langzeitstudie teilnehmen. Für die LöwenKIDS-Studie werden weiterhin neue Probanden gesucht ­– aktuell wird die Studienregion auf Bremen und München erweitert.

(September 2016)

Oktober 2016: aktueller Studienstand

Aktuell nehmen 470 LöwenKIDS an unserer Studie teil. Wir suchen noch weitere Teilnehmende.

März 2016: Zuwachs aus Halle (Saale)

Seit März 2016 sucht das LöwenKIDS-Team nun auch in Halle (Saale) Teilnehmer. Ein Team vom Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrik und Informatik der Martin-Luther-Universität ist für die LöwenKIDS aktiv. Wir heißen unsere neuen Teilnehmer aus Halle herzlich willkommen. 

Oktober 2015: Zuwachs aus München

Seit Oktober 2015 sind auch unsere Kollegen um Prof. Dr. Johannes Hübner vom Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU München aktiv. Wir freuen uns sehr über die gemeinsame Arbeit und auf die Löwen aus München!

September 2015: Zuwachs aus Bremen

Das LöwenKIDS-Team wird jetzt auch in Bremen aktiv und sucht vor Ort TeilnehmerInnen. In Kürze wird die Studie auch auf die Region München ausgeweitet. Danke an alle Studienteilnehmern und -teilnehmerinnen sowie Kooperationspartner aus der Region Braunschweig, Hannover, Wolfsburg, die bisher die Studie schon so engagiert unterstützen! Alles Gute, Ihr LöwenKIDS-Team!

September 2015: aktueller Studienstand

24. September 2015: Seit heute nehmen 100 LöwenKIDS an unserer Studie teil!

21.01.2018

Aktuelles:

Juni 2017: Die LöwenKIDS ziehen um:

Liebe LöwenKIDS-Familien, die LöwenKIDS-Studie zieht um –  ab 1. Juni 2017 werden Sie von unserem Team der Martin-Luther-Universität Halle betreut. Im Studienablauf wird sich nichts für Sie ändern! Sie erhalten wie bisher alle Studienmaterialien direkt nach Hause geschickt. Das Hallenser Team freut sich unter den folgenden Kontaktdaten auf Ihre Fragen und Anregungen: 

Tel.:  +49 (0)345 / 557-5757
E-Mail: loewenkids@uk-halle.de

Das LöwenKIDS-Team aus Braunschweig bedankt sich herzlich für die tolle gemeinsame Studienzeit und wünscht Ihnen weiterhin alles Gute. 

Teilnehmende für die Studie werden auch weiterhin noch gesucht!

Januar 2017: Mit Stand vom Januar haben wir inzwischen 558 aktive LöwenKIDS in unserer Studie und suchen auch noch weiterhin Teilnehmende.

Pressemitteilungen

Ergebnisse 1 bis 2 von insgesamt 2

13.04.2015

Das Immunsystem bei der Entwicklung beobachten

Löwen-KIDS-Studie gestartet

Die Langzeitstudie begleitet ab sofort, sogenannte „LöwenKIDS“, von Geburt an.Das menschliche Immunsystem funktioniert nicht gleich ab der Geburt optimal. Erst nach und nach lernt es, Krankheitserreger zu erkennen und erfolgreich zu bekämpfen. Wie genau sich das…

weiter lesen

09.10.2013

„Löwen-KIDS“-Studie: Voruntersuchung startet in Braunschweiger Kindertagesstätten

HZI-Wissenschaftler erforschen Entwicklung der Immunabwehr bei Kindern

Die Langzeitstudie begleitet ab sofort, sogenannte „LöwenKIDS“, von Geburt an.Eltern, deren Nachwuchs eine Kindertagesstätte in Braunschweig besucht, könnten demnächst eine Anfrage von Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) erhalten. Die…

weiter lesen

Ergebnisse 1 bis 2 von insgesamt 2